Windows 7 Festplattenverwaltung & Partition Magic Windows 7 Alternative

Windows 7 Festplattenverwaltung & Partition Magic Windows 7 Alternative

 

Windows 7 Disk Management wurde um grundlegende Funktionen der Datenträgerverwaltung Win 7 wie Partition erweitern oder verkleinern erweitert, aber die Größenänderung der Partition durch Partitionsmagie Windows 7 Alternative, AOMEI Partition Assistant Pro Edition kann viel einfacher realisiert werden.

AOMEI Partitions-Assistent

AOMEI Partitionsassistent Vollständig und dennoch einfach zu bedienende Festplattenpartitionsmanager-Software zum Ändern der Größe, Verschieben, Zusammenführen, Kopieren von Partitionen, Migration von Betriebssystemen, Konvertieren von MBR/GPT-Festplatten ohne Datenverlust.

Partition in der Größe anpassen

  • Erweitern Sie die Systempartition, indem Sie eine weitere verkleinern, ohne Daten zu verlieren.
  • OS-Migration
  • Übertragen Sie das Betriebssystem auf SSD, ohne Windows und Anwendungen neu zu installieren.
  • MBR in GPT konvertieren
  • Konvertiert den Festplattenstil von MBR nach GPT für UEFI/EFI-Boot und 2TB+ Festplatte.
  • Dynamische Festplatte konvertieren
  • Konvertieren Sie dynamische Laufwerke in Basislaufwerke, ohne Volumes zu löschen.
  • Diskettenkopie
  • Klonen Sie eine Festplatte auf eine andere oder SSD, um die Festplatte zu aktualisieren und zu ersetzen.

Windows 7 Disk Management Übersicht

Disk Management ist in Windows 7 integriert, auch Local Disk Manager genannt, der eine beeindruckende grafische Oberflächenzuordnung zu Ihren lokalen Festplatten und Partitionen bietet. Es zeigt nicht nur die Details Ihrer Festplatten und Partitionen an, die Ihnen bei der Diagnose von Festplatten- und Partitionsproblemen helfen können, sondern es kann auch für die Durchführung von plattenbezogenen Aufgaben wie Größenänderung der Partition (Erweiterung der Systempartition oder Schrumpfen der Partition), Erstellung, Formatierung und Löschen von Partitionen usw. verwendet werden.

Vorteile des Windows 7 Disk Partition Tool

Das eingebaute Tool ist für die Benutzer kostenlos.

Kein Neustart erforderlich

Grafische Oberfläche

Der einfachste Weg, um auf Windows 7 Disk Management zuzugreifen:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Computer“→ wählen Sie „Verwalten“ → Holen Sie sich das neue Bedienfeld, öffnen Sie „Speicher“ und wählen Sie im Untermenü „Festplattenverwaltung“, und dann erhalten Sie die folgende Festplattenverwaltung:

[Disk Management Windows 7]

Weitere drei Möglichkeiten, um Windows Disk Management in Windows 7 zu erhalten.

Klicken Sie auf „Start“ → „Systemsteuerung“ → „System und Sicherheit“ → „Verwaltung“, dann doppelklicken Sie auf die „Computerverwaltung“ → „Festplattenverwaltung“.

Klicken Sie auf „Start“. Geben Sie „diskmgmt.msc“ in das Textfeld ein und klicken Sie dann auf „Enter“.

Klicken Sie auf „Start“ → „Systemsteuerung“, suchen Sie „partition“ in der Systemsteuerung und wählen Sie dann Festplattenpartitionen erstellen und formatieren.

Festplattenverwaltung Windows 7 Einschränkungen

Im Vergleich zu Windows XP/2000/2003 Disk Management hat Windows 7 Disk Management viel Überlegenheit, da es zumindest die Größe der Partition ändern kann. Windows XP/2000/2003 Disk Management konnte nur eine einfachere Partitionierung erreichen.